Das Familiengespräch

Das Familiengespräch ist ein therapeutisch unterstütztes, zumeist einmaliges Gespräch und hilft Ihnen, bei (akuten) Problemen, Konflikten oder Krisen, die gemeinsame Basis für Ihre nächsten Schritte zu schaffen.

Als Moderatorin unterstütze ich Sie bei der Klärung Ihrer unterschiedlichen Bedürfnisse und Ziele und achte auf den Rahmen, die Zeit und die Einhaltung der im Vorhinein vereinbarten Regeln.

 

Zum Familiengespräch können auch Menschen eingeladen werden, die für die soziale, medizinische oder pflegerische Situation einer Person wichtig sind – u.a. SachwalterIn, behandelndes oder betreuendes medizinisches Personal wie Ärzte, Psychiater oder Pflege.

Familie bedeutet für viele Menschen Geborgenheit, sich zurück lehnen, gehalten sein. Probleme oder Konflikte erschweren das Gefühl von Zuversicht und Vertrauen in die gemeinsame Klärung. Diese Situation wird von vielen als sehr belastend empfunden. Mögliche Ziele sind:
-  Entlastung des sozialen Umfelds

-  Verbesserung der Kommunikation
-  Klärung unterschiedlicher Ziele und Bedürfnisse

-  Verbesserung der Lebens- und Betreuungssituation
-  Probleme, Unsicherheiten, Konflikte ansprechen und klären

 

Nach Absprache arbeite ich hier gerne gemeinsam mit einer Co-Therapeut_In. Bei Themen in Bezug auf eine (mögliche) psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes würde Dr. Karl Panzenbeck/ Psychiater, als Co-Therapeut unterstützen.