Einzeltherapie

Der achtsame Umgang mit sich und der psychischen Verfassung ist für viele Menschen v.a. in Druck-, Streß- oder Veränderungssituationen oft nur schwer oder gar nicht gegeben. Hohe Erwartungen und Ansprüche an sich bzw. von Partner_Innen, Familie, Vorgesetzten oder Mitarbeiter_Innen wirken überfordernd. Stressbedingte Überlastungsreaktionen wie Depressionen, Ängste, oder Burnout beeinträchtigen Lebensqualität und Gesundheit.

In der Einzelpsychotherapie begleite ich Sie durch schwierige Lebensphasen und unterstütze Sie dabei, individuelle Lösungen zu finden bzw. Veränderungen auf der Basis Ihrer Ressourcen und Fähigkeiten zu erarbeiten.

 

So individuell wie der Mensch so individuell auch der Umgang mit Anforderungen oder Erlebnissen. Und so individuell auch das psychische Erleben oder die Symptome die wir ausprägen, wenn die Psyche Unterstützung und Hilfe einfordert.

Paartherapie

Ziel der Paartherapie ist es, Ihnen Raum zu geben, einander zuzuhören, gemeinsam neue Sichtweisen zu entwickeln oder auch nur, in Anwesenheit einer neutralen Person schwierige Themen an- bzw. auszusprechen.
Paare sind immer wieder mit unterschiedlichen Herausforderungen wie z.B. Konflikten oder Trennungswünschen konfrontiert. Unterschiedliche Erwartungen und Ziele machen Lösungen manchmal scheinbar unmöglich. Aus dem Reden ins Hören kommen, aus dem Hören ins (anders) Tun, aus dem Tun in ein (wieder) gemeinsames Miteinander.“


Paartherapie kann aber auch hilfreich sein, wenn es darum geht, Trennungen und die neue Lebenssituation gut zu meistern und für alle Beteiligten, insbesondere für die Kinder, Bedingungen zu schaffen, die unterstützend sind (z.B. Neuordnung der Elternschaft).

 

Auf Wunsch arbeite ich auch gerne zu zweit - Co-Therapie

Familientherapie

Eine Familientherapie mit allen oder Teilen der Familie hilft Ihnen dabei, gemeinsam Lösungen für Konflikte, Schwierigkeiten oder Probleme zu finden oder auch dabei, wieder ins Gespräch zu kommen.

 

Miteinander reden und einander verstehen (lernen), Schwierigkeiten beim Zusammenleben, Ängste,  Depressionen oder Trauerreaktionen (bei Scheidung, Trennung, Tod), der Umgang mit psychischen Erkrankungen in der Familie, Trennungsschwierigkeiten oder Schulprobleme und Leistungsverweigerung können mögliche Aufgabenstellungen für eine  Familientherapie sein.


Auf Wunsch arbeite ich auch gerne zu zweit - Co-Therapie oder mit Reflecting Team.

 

Das Familiengespräch bietet Ihnen die Möglichkeit, mit allen in das Thema oder das Problem involvierten Personen in Kontakt zu kommen um informell und gleichwertig die nächsten Schritte zu besprechen.